Eric Rust & The Never Sleeps Band

 

Neil Young - weltbekannter Songwriter und Musiker der Folk- und Rockmusik wurde am 12.November 2005 sechzig Jahre alt.

 

Um diesen kanadischen Ausnahmekünstler zu ehren, war dies damals der Anlass für den Berufsmusiker und Liedermacher  Eric Udo Zschiesche (alias Eric Rust ), zusammen mit Freunden, ein Konzert mit Songs von Neil Young in Würzburg zu geben. So gründete sich, in Anlehnung an das berühmte Album "Rust Never Sleeps" von Young & Crazy Horse, die
Eric Rust & The Never Sleeps Band, und es entstand dieses "Tribute to Neil"- Projekt. Nicht nur der Sound der Band ist dementsprechend, auch Eric's Stil - den Gitarren Töne zu entlocken, wie auch sein Gesang und Mundharmonikaspiel, sucht sicher seinesgleichen. Im Konzert werden nur Stücke vom Altmeister spielt.

 

Bei den Konzerten tritt Eric zum Teil allein, wie auch mit der Band, auf. Er bedient sich dabei akustischer Gitarre, E-Gitarre, Klavier - mitunter einem Harmonium - und natürlich der Bluesharp.
 
Vom Rockgewitter, dem Feedback der E-Gitarre hin bis zum Sound der umgestimmten Westerngitarre - der Spirit von Neil ist immer dabei. 
 
Die Interpretationen reflektieren sein eigenes Selbstverständnis und die Sympathie für die Stücke und den Altmeister Neil Young. Das einige Songs gelegentlich in deutscher Fassung dargeboten werden, ohne jedoch an Authentizität zu verlieren, dürfte dabei gerade das Interessante an diesem Projekt sein. Variation statt Gleichförmigkeit, Spielfreude und Improvisation stark angelehnt an die Stücke des Altmeisters. 

Jens Severin, Festival-Veranstalter und Macher der Internetplattform Neil Young-Info, bezeichnet diese Band  als eine der authentischsten und interessantesten in der Reihe der  "Tribute-Projekte" in Deutschland. Selbst Fanpost aus den USA,  Japan u.s.w. erreicht mittlerweile die Band per E-Mail.

 

"Rockin’ In The Free World" (The End Of The Song)

 
"Cowgirl In The Sand" 
 

"Cortez The Killer"

 

"Down By The River" 
 
News

 am Freitag, den 05. August
Musiknacht Ochsenfurt/ Open Air


 

Neu in der Band:
Nicolas Plaum/ Bass

 

 

Tipi - Konzerte

u.a. mit den Songs "After the goldrush", "Pocahontas", "Powderfinger", "Cortez  the Killer" , " Are you ready for the country" , "Going home" ...

Hier weht ein Präriesound über die Bühne. Das Lagerfeuer brennt vor einem großen Tipi. Crazy Horse und Farmer John  ist auch zugange. Eine neue starke Performance - lasst Euch überraschen.
Mehr dazu->

Bandjubiläum 2014

Jubi. 2Wir spielten am 12. September 2014 in der Posthalle Würzburg ein Benefizkonzert für die Mainfränkischen Werkstätten der Lebenshilfe Würzburg.

http://www.posthalle.de/

Mit dabei:  Steffi List - Vocals, Guitar, Songwriting mit dem tollen Bandprojekt "Mosaik".
http://mosaik.mfwsds.de/

 

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und Helfern!

 

Wir auf Facebook